Aktuelle Informationen | Corona-Maßnahmen

Liebe Besucher:innen,

der behördliche Nachweis einer Impfung oder die Genesung von Covid sowie das Tragen einer Maske sind für Ihren Besuch der Pinakotheken, Sammlung Schack und des Museums Brandhorst nicht mehr erforderlich. Dennoch möchten wir Ihnen empfehlen, zur Infektionsprävention während Ihres Besuches weiterhin einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Wir freuen uns auf Sie! 

Aktuelle Informationen zu den Ausnahmen und ergänzenden Regelungen finden Sie in unseren FAQ. Um Wartezeiten zu vermeiden und Kontakte zu reduzieren, empfehlen wir die Buchung eines Online-Tickets (inkl. Vorverkaufsgebühr).

Heute in den Pinakotheken

26 Jun 2022
10:00 - 11:00
Familienführung

Die Technik der Pastellmalerei - VIVE LE PASTEL

Alte Pinakothek
  • Die Portraits in der Ausstellung „Vive le Pastel!“ sind wahre Meisterwerke in der Kunst der Pastellmalerei. Rosige Haut, schimmernde Seide, glänzende Rüstungen - alles wirkt zum Greifen echt. Wie haben die Künstler das geschafft? - Aber Uups! Einige Gemälde in der Ausstellung wirken ganz anders als die anderen. Was ist da bloß schiefgegangen?

    Für Familien mit Kindern ab 6 Jahren
    Begrenzte Anzahl an Plätzen | Im Eintritt inbegriffen | Anmeldung vor Ort
    Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Museumsbesuch unter www.pinakothek.de/willkommen über die aktuell geltenden Regeln. Informationen zu unseren Tickets und zum Online-Ticketing finden Sie unter www.pinakothek.de/tickets.

    Mit Esther Emmerich

Programm teilen

26 Jun 2022
11:00 - 12:00
Ausstellungsführung

Die neue Kraft der Farben – Raffaellino del Garbos „Beweinung Christi“ aus S. Spirito in Florenz und die Malerei der Florentiner Renaissance

Alte Pinakothek
  • Nach einer umfassenden Restaurierung entfaltet die kraftvolle, harmonische Farbgebung von Raffaellino del Garbos „Beweinung Christi“ endlich wieder ihre volle Wirkung. Das um 1500 für die Kapelle der Familie Nasi in S. Spirito geschaffene Altarbild ist ein Hauptwerk des Florentiner Meisters, mit dem er aus dem Schatten seiner prominenteren Kollegen heraustritt. Aufgrund seines problematischen Erhaltungszustandes war es in den letzten Jahrzehnten nur selten in der Galerie zu sehen. Die kunsthistorische und gemäldetechnologische Erforschung des 1829 von König Ludwig I. erworbenen Gemäldes gab den Impuls für die konservatorischen Maßnahmen, die durch die Ernst von Siemens Kunststiftung ermöglicht wurden. Nun können deren bemerkenswerte Ergebnisse in Augenschein genommen werden, und Raffaellinos Werk präsentiert sich dabei im Dialog mit Altarbildern seiner Vorbilder Pietro Perugino und Filippino Lippi.

    Begrenzte Anzahl an Plätzen | Im Eintritt inbegriffen | Teilnahmemarken ab 30 Minuten vor Beginn an der Information, solange freie Plätze vorhanden sind.
    Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Museumsbesuch unter www.pinakothek.de/willkommen über die aktuell geltenden Regeln. Informationen zu unseren Tickets und zum Online-Ticketing finden Sie unter www.pinakothek.de/tickets.

    Mit Angela Maria Opel

Programm teilen

26 Jun 2022
11:30 - 13:00
Kunstauskunft

Kunstauskunft | Pi.lot:innen - Jugendliche geben Auskunft zu ausgewählten Werken

Pinakothek der Moderne
  • Am jeweils letzten Sonntag im Monat stehen den Besucher:innen der Pinakothek der Moderne und des Museums Brandhorst die Pi.lot:innen als Kunstexpert:innen zur Seite. Die Pi.lot:innen sind Schüler:innen zwischen 15 und 19 Jahren. Sie nehmen an dem Projekt Besucherpi.lot teil, dass 2005 von der Stiftung Pinakothek der Moderne initiiert wurde.

    Wir möchten darauf hinweisen, dass unsere Pi.lot:innen, sowie alle Besucher:innen dazu verpflichtet sind, sich an die aktuellen Hygienemaßnahmen zu halten. Alle Informationen dazu finden Sie auf unserer Website unter www.pinakothek.de/willkommen. Sollte es mehrere Auskunftsinteressierte in einem Raum geben, werden die Dialoge auf 10 Minuten beschränkt, um möglichst vielen die Möglichkeit zu geben, dieses Angebot nutzen zu können. 

    Mit dem Pi.loten-Team
    Ohne Anmeldung | Im Eintritt inbegriffen | Einstieg jederzeit möglich
    Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Museumsbesuch unter www.pinakothek.de/willkommen über die aktuell geltenden Regeln. Informationen zu unseren Tickets und zum Online-Ticketing finden Sie unter www.pinakothek.de/tickets.

Programm teilen

26 Jun 2022
11:30 - 13:00
Kunstauskunft

Pi.lot:innen - Jugendliche geben Auskunft zu ausgewählten Werken

Museum Brandhorst
  • Sonntags stehen den Besucher:innen der Pinakothek der Moderne und des Museums Brandhorst die Pi.lot:innen als Kunstexpert:innen zur Seite. Die Pi.lot:innen sind Schüler:innen sind zwischen 15 und 19 Jahren. Sie nehmen an dem Projekt Besucherpi.lot teil, dass 2005 von der Stiftung Pinakothek der Moderne initiiert wurde.

    Mit dem Pi.lot:innen-Team
    Ohne Anmeldung | Im Eintritt inbegriffen | Einstieg jederzeit möglich
    Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Museumsbesuch unter www.pinakothek.de/willkommen über die aktuell geltenden Regeln. Informationen zu unseren Tickets und zum Online-Ticketing finden Sie unter www.pinakothek.de/tickets.

Programm teilen

26 Jun 2022
12:30 - 14:30
Kunstauskunft

Kunstauskunft

Alte Pinakothek
  • Wir möchten darauf hinweisen, dass unsere Vermittler:innen, sowie alle Besucher:innen dazu verpflichtet sind, sich an die aktuellen Hygienemaßnahmen zu halten. Sollte es mehrere Auskunftsinteressierte in einem Raum geben, werden die Dialoge auf 10 Minuten beschränkt, um möglichst vielen die Möglichkeit zu geben, dieses Angebot nutzen zu können.

    Ohne Anmeldung | Im Eintritt inbegriffen | Einstieg jederzeit möglich
    Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Museumsbesuch unter www.pinakothek.de/willkommen über die aktuell geltenden Regeln. Informationen zu unseren Tickets und zum Online-Ticketing finden Sie unter www.pinakothek.de/tickets.

    Mit Veronika Schroeder und Gabriele Kunkel

Programm teilen

26 Jun 2022
13:00 - 17:00
Kinderworkshop

Kinder können Kunst... Mein Traumhaus | ermöglicht durch die Allianz

Pinakothek der Moderne
  • Diesen Sonntag dreht sich alles um das Thema Traumhäuser – Wo und wie genau wohne ich mit meiner Familie und in welchem Raum fühle ich mich am wohlsten? Wie würde ich mein eigenes Zimmer am liebsten umgestalten und wie würde mein Traumhaus aussehen? Wir entwickeln unsere eigenen Wohnungen, Zimmer und Gärten und lassen so ein gemeinsames riesengroßes Haus entstehen. Wir bestimmen hierbei selbst, wo die Fenster und Türen sind, baue für unsere Räume eigene Möbelstücke und stellen aus Zeitschriften und Katalogen unsere Traumzimmer zusammen.

    Jeden Sonntag heißt es bei uns „Kinder können Kunst…“. Bei den Entdeckungstouren in die 4 Sammlungen der Pinakothek der Moderne gibt es viele spannende Dinge zu erleben. Inspiriert von Kunst, Design, Graphik und Architektur werden wir an verschiedenen Stationen selbst kreativ. Wöchentlich neue Themen sorgen für viel Abwechslung!

    Für Kinder zwischen 5-12 Jahren | Kostenfrei
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Eine Anmeldung erfolgt vor Ort
    Jeweils SO 13.00-17.00 | Pinakothek der Moderne | Treffpunkt: Temporär II
    Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Museumsbesuch unter www.pinakothek.de/willkommen über die aktuell geltenden Regeln. Informationen zu unseren Tickets und zum Online-Ticketing finden Sie unter www.pinakothek.de/tickets.

    Natürlich achten wir auf alle nötigen COVID-19-Auflagen. Am Empfang klären wir euch über unsere Hygienevorschriften auf. Alle Informationen zu unseren Hinweisen findet Ihr unter www.pinakothek.de/willkommen.

    Kinder dürfen die gefertigten Kunstwerke gerne mitnehmen, denkt daher bitte auch an eine Transportmöglichkeit (Tüten). Für die kleine Verschnaufpause zwischendurch können Kinder gerne etwas zu Essen oder zu Trinken mitnehmen.

    Ermöglicht durch die Allianz Deutschland AG mit freundlicher Unterstützung von PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne e.V.

    Mit Urte Ehlers und Amelie Gerhardt

Programm teilen

26 Jun 2022
13:00 - 17:00
Familienworkshop

Offener Familienworkshop | We are family. Feine Gesellschaft - VIVE LE PASTEL

Alte Pinakothek
  • Pastellmalereien waren im Rokoko bei der feinen Gesellschaft besonders beliebt, weil die zarten Farben etwas Leichtes hatten und nicht so schwer und mächtig wirkten wie Ölgemälde. Es waren oft kleinere Bilder, auf denen Menschen manchmal auch in privaten Momenten präsentiert waren. Aber ihre Kleidung verrät dennoch ihre Stellung. Wir nehmen Kleidung, Frisuren, Schmuck und auch das gerade auf den Pastellen so schön pudrig wirkende Make-up unter die Lupe und finden dabei jede Menge über die dargestellten Personen heraus!
    Anschließend dürft Ihr Euch zurechtmachen und fotografieren (lassen).

    Für Familien mit Kindern ab 6 Jahren
    Einstieg jederzeit möglich | Ohne Anmeldung
    Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Museumsbesuch unter www.pinakothek.de/willkommen über die aktuell geltenden Regeln. Informationen zu unseren Tickets und zum Online-Ticketing finden Sie unter www.pinakothek.de/tickets.

    Mit Catrin Morschek und Christiane Böhm

Programm teilen

26 Jun 2022
13:00 - 17:00
Workshop

Pop-Up Offene Factory

Museum Brandhorst
  • Begrenzte Anzahl an Plätzen |Teilnahme kostenfrei | Einstieg jederzeit möglich | Kinder müssen von ihren Eltern betreut werden
    Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Museumsbesuch unter www.pinakothek.de/willkommen über die aktuell geltenden Regeln. Informationen zu unseren Tickets und zum Online-Ticketing finden Sie unter www.pinakothek.de/tickets.

Programm teilen

26 Jun 2022
14:00 - 17:00
Performance

Diana's Call | Tanzperformance

Pinakothek der Moderne
  • SA 26. Juni 2022,14:00 und 16:00
    Bei schönem Wetter im Außenbereich (Haupteingang) der Pinakothek der Moderne | Bei Regen im Ernst von Siemens-Auditorium | Eintritt frei

    Between the Huntress, the Moon and the Underworld ist eine installative Performance für Flöte, Elektronik und Tanz.
    Inspiriert durch den kybernetischen feministischen Diskurs und angelehnt an die mythische Figur der Göttin Diana, agieren drei Performerinnen mit ihren drei Klangkleidern aus Lautsprecherkabeln. Mittels dieser am Körper getragenen und Klänge transportierenden Selbstbau-Instrumente, repräsentieren sie einen Dreiklang bestehend aus den kämpferischen, lunaren und abgründigen Aspekten der römischen Göttin. Sie kreieren eine gleichermaßen mitreißende wie subtile einstündige Open-Air-Performance im Eingangsbereich der Pinakothek, an der Schnittstelle von Instrumentalmusik, Tanz und technischer Intervention.

    Karina Erhard: Querflöte, Elektronik
    Viola Yip: Elektronik, Design und Bau der Klangkleider
    Margaux Marielle-Tréhoüart: Tanz

    Gefördert von der LH München im Rahmen des Projektstipendiums Junge Kunst/Neue Medien, Fachbereich Musik, sowie vom Musikfonds.

    Mit Veranstaltung

Programm teilen

26 Jun 2022
14:00 - 16:00
Kunstauskunft

Kunstauskunft zu „Future Bodies from a Recent Past”

Museum Brandhorst
  • Worum geht es eigentlich in der Ausstellung „Future Bodies from a Recent Past“? Aus welchen Materialien bestehen die Skulpturen? Wie viele Glühbirnen leuchten im „Electric Dress“ von Atsuko Tanaka? Und was bedeuten sie? Die Kunstauskunft beantwortet Ihre Fragen rund um die ausgestellten Werke im Erd- und Untergeschoss des Museums Brandhorst. Unsere Kunstvermittler:innen sind jederzeit ansprechbar und geben Anregungen zur Betrachtung. Wir laden Sie herzlich zum Dialog ein.

    Im Eintritt inbegriffen | Um längere Wartezeiten zu vermeiden, empfehlen wir die Buchung einer Eintrittskarte (Freikarte für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren) über München Ticket [https://t1p.de/ticketsMuseumBrandhorst] vor Ihrem Besuch. Bitte beachten Sie die aktuellen Schutz- und Hygienemaßnahmen vor Ort.

    Mit Pamela Peyser-Kreis und Johanna Gonschorek

Programm teilen

26 Jun 2022
15:00 - 15:30
Überblicksführung

30 Minuten - ein Werk | Raffaellino del Garbo, Beweinung Christi, um 1500

Alte Pinakothek
  • Lassen Sie sich zur Mittagszeit von Kunst inspirieren und begeistern. Die kurzen Themenführungen stellen Ihnen besondere Werke unserer Museen vor und bieten Abwechslung für die Mittagspause.

    Begrenzte Anzahl an Plätzen | Im Eintritt inbegriffen | Teilnahmemarken ab 30 Minuten vor Beginn an der Information, solange freie Plätze vorhanden sind.
    Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Museumsbesuch unter www.pinakothek.de/willkommen über die aktuell geltenden Regeln. Informationen zu unseren Tickets und zum Online-Ticketing finden Sie unter www.pinakothek.de/tickets.

    Mit Gabriele Kunkel

Programm teilen

26 Jun 2022
16:00 - 17:00
Ausstellungsführung

VIVE LE PASTEL! PASTELLMALEREI VON VIVIEN BIS LA TOUR

Alte Pinakothek
  • Pastelle waren im 18. Jahrhundert äußerst beliebt. Besonders in Frankreich entstanden zahlreiche dieser Werke, deren Farben trocken, mit Hilfe von Stiften, aber flächendeckend aufgetragen wurden und die sich daher weder der Malerei noch der Zeichnung zuordnen lassen. Pastelle dieser Zeit faszinieren bis heute - mal aufgrund ihrer Naturnähe und Unmittelbarkeit, mal aufgrund der Virtuosität ihrer Ausführung, und immer aufgrund ihrer kostbaren Fragilität. Die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen verfügen über einen Bestand herausragender Pastelle, die zwischen 1700 und den 1750er-Jahren entstanden sind: Auftragswerke Kurfürst Max Emanuels stehen neben späteren Erwerbungen und Dauerleihnahmen, Joseph Vivien und Maurice Quentin de La Tour sind ebenso vertreten wie Rosalba Carriera und Jean-Étienne Liotard. Die Ausstellung vereint zum ersten Mal die in der Alten Pinakothek präsentierten Arbeiten mit jenen, die gewöhnlich in der Staatsgalerie im Neuen Schloss Schleißheim gezeigt werden. Wichtige Entwicklungslinien werden so nachvollziehbar. Vor allem aber lassen sich die unterschiedlichsten Effekte entdecken, die mit dieser besonderen Form des Farbauftrags erzielt wurden, und es wird verständlich, warum die Technik vorzugsweise in Porträts Einsatz fand.

    Begrenzte Anzahl an Plätzen | Im Eintritt inbegriffen | Teilnahmemarken ab 30 Minuten vor Beginn an der Information, solange freie Plätze vorhanden sind.
    Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Museumsbesuch unter www.pinakothek.de/willkommen über die aktuell geltenden Regeln. Informationen zu unseren Tickets und zum Online-Ticketing finden Sie unter www.pinakothek.de/tickets.

    Mit Angelika Grepmair-Müller

Programm teilen

Zum Programm   

Aktuelle Ausstellungen

Ausstellung

Vive le Pastel! Pastellmalerei von Vivien bis La Tour

Ausstellung

Von Goya bis Manet - Meisterwerke der Neuen Pinakothek in der Alten Pinakothek

#PinaSolidarity

WELCOME ART PROGRAM
PROGRAMM FÜR GEFLÜCHTETE MENSCHEN

Gerade in politisch herausfordernden Zeiten muss Kultur verbindend wirken. Unsere Aufgabe ist es, langfristig Grenzen zu überwinden und Kunst für alle erfahrbar zu machen. Das neue Welcome Art Program schafft Zugänge zu den Werken der Pinakotheken und des Museum Brandhorst für geflüchtete Familien, um sich über Kunst und Kultur vom 14. Jahrhundert bis in die heutige Zeit in einem entspannten Rahmen auszutauschen, neue Umgebungen zu erkunden und Menschen kennenzulernen, kreativ, non-verbal oder mehrsprachig und in jedem Fall miteinander. Aufgrund der aktuellen politischen Situation findet das Welcome Art Program derzeit in Zusammenarbeit mit der in der Flüchtlingshilfe in München tätigen gemeinnützigen Organisation Gorod Kulturzentrum, GIK – Gesellschaft für Integration und Kultur in Europa e.V. statt.

Welcome Art Studio
Kreativ-Workshop für Kinder und ihre Eltern

In einem Workshop laden wir geflüchtete Familien aus der Ukraine und andere Familien ein, mit uns gemeinsam die Pinakotheken und das Museum Brandhorst zu entdecken. Jeden Samstag lassen wir uns von einem bestimmten Thema inspirieren und von einer Kurzführung in deutscher und ukrainischer oder russischer Sprache begeistern. In einem praktischen Teil gestalten wir anschließend gemeinsam unsere eigenen Arbeiten.

www.pinakothek.de/programm

Online-Sammlung

Mit der Online-Sammlung machen die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen seit 2017 ihren gesamten Bestand zugänglich: 25.000 Kunstwerke in Bayern, Deutschland und Europa auf einer Plattform! Es ist damit allen Interessenten möglich, sich nicht nur einen Überblick über die ausgestellten Kunstwerke der Münchner Häuser und der Staatsgalerien in Bayern zu verschaffen, sondern auch über die deponierten Bestände (17.000 Werke) und mehr als 4.000 Dauerleihgaben aus den Münchener Beständen, die sich an mehr als 400 Standorten in teils öffentlich zugänglichen Einrichtungen befinden.

www.sammlung.pinakothek.de

#Kunstminute

In der #Kunstminute laden wir dazu ein, insgesamt 23 ausgewählte Meisterwerke aus unseren Sammlungen neu zu entdecken. Erstmals stellen wir Euch neben den Kunstwerken auch diejenigen Menschen vor, die hinter den Bildern stehen. In der #Kunstminute geben unsere Kuratorinnen und Kuratoren ganz persönliche Einblicke in ihre Welt, ihren Arbeitsalltag und vermitteln ihre Begeisterung für die Kunst.

WWW.PINAKOTHEK.DE/KUNSTMINUTE

Think & Talk

Was macht Kunst aus scheinbar längst vergangener Zeit für den heutigen Alltag relevant? Mit THINK & TALK laden die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen zur Auseinandersetzung mit den Werken der Alten und Neuen Pinakothek im digitalen Raum ein.

Alle Videos zu Think & Talk

Neo Rauch in der Pinakothek der Moderne (vor Max Beckmann, Versuchung des Heiligen Antonius, 1936/37), Foto: Margarita Platis

Vorträge und Veranstaltungen

Wir bieten Ihnen auf unserer Website vollständige Mitschnitte von ausgewählten Vorträgen und Podiumsdiskussionen in unseren Häusern, darunter Künstlergespräche aus der Reihe ConneXions mit Jonathan Meese, Fabienne Verdier, Wolfgang Laib, Eva Leitolf oder Olaf Metzel.
Jüngst hinzugekommen ist ein Dialog zwischen dem Künstler Neo Rauch mit dem Kurator Bernhart Schwenk zum Werk von Max Beckmann.

www.pinakothek.de/vortraege

Für Benachrichtungen über neue Videos aus den Pinakotheken abonnieren Sie unseren YouTube-Kanal

Vincent van Gogh in Gebärdensprache

Die Alte Pinakothek auf Google Arts & Culture

Die Alte Pinakothek ist mit ihren Schätzen aus der ständigen Sammlung über Google Arts & Culture für unsere Besucherinnen und Besucher im digitalen Raum geöffnet. Die gesamte Alte Pinakothek wurde mit 360°-Aufnahmen digitalisiert. Darüber hinaus bieten mehr als 25 interaktive und multimediale Erzähleinheiten („Stories“) kurzweiligen und informativen Zugang zu ausgewählten Meisterwerken der Alten Pinakothek von Dürer, Rubens, Rembrandt oder Raffael bis hin zu Boucher oder Murillo.

g.co/AltePinakothek

Weiterhin über Google Arts & Culture zugänglich ist auch die vielbeachtete Sonderausstellung Utrecht, Caravaggio und Europa mit 75 Werken Caravaggios und seiner Nachfolger g.co/PinaCaravaggisti

Im Sinne des zentralen Leitsatzes unserer Digitalen Strategie „Offen für Alle“ erfüllt der Auftritt der Alten Pinakothek auf Google Arts & Culture den Anspruch, den Zugang zu den Ausstellungsräumen mit digitalen Mitteln zu erweitern und zu erleichtern. Die Plattform Google Arts & Culture kooperiert mit weltweit mehr als 2.000 Partnern, um Kunst, Kultur und Wissenschaft für weltweit frei zugänglich zu machen.

Das Geheimnis der Bilder bei ZDFkultur

Das „Geheimnis der Bilder“ ist ein digitales Angebot von ZDFkultur, das interaktiv dazu einlädt, bedeutende Gemälde aus Museen in ganz Deutschland zu entdecken: Besucherinnen und Besucher erfahren beim Klick auf bestimmte Bildpunkte mehr über Kunstwerk und Künstler, über versteckte Anspielungen und historische Zusammenhänge. Die Inhalte werden in Kooperation mit Kuratoren aus den jeweiligen Museen entwickelt, und mit jeder neuen Ausgabe von „Das Geheimnis der Bilder“ erweitert sich das Spektrum.

Zum „Geheimnis der Bilder“ mit 15 Werken der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen in der ZDFmediathek

Die Pinakotheken in den Medien

Erleben Sie die Pinakotheken in Fernsehen und Hörfunk. Hier sammeln wir ausgewählte Beiträge aus unterschiedlichen Medien, die jederzeit online abrufbar sind.

  • Die New York Times lädt ein zu einer interaktiven Entdeckungsreise des weltberühmten Selbstportraits von Albrecht Dürer: Zum Beitrag.
  • Podcast „Murillo - Ein Maler im Auftrag der Nächstenliebe“ von Julie Metzdorf, mit Dr. Elisabeth Hipp über die Werke von Bartolomé Esteban Murillo in der Alten Pinakothek. Zum Beitrag im Bayern 2 RadioWissen
  • Die Sendung „Museums-Check“ auf 3sat stellt besondere Museen in Deutschland, Österreich und der Schweiz vor. Im August 2019 besuchte Moderator Markus Brock gemeinsam mit dem Liedermacher Konstantin Wecker die Pinakothek der Moderne und das Museum Brandhorst. Zum Beitrag in der 3sat-Mediathek  
  • In der Dokumentation „Geraubte Kunst. Jüdische Sammlungen im Nationalsozialismus“ (Ein Film von Felix Boehm und Constantin Lieb), gibt Dr. Andrea Bambi, Leitung Provenienzforschung und Kulturgüterausfuhr bei den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen, Einblicke in ihre Arbeit und die Recherchen zum Gemälde „Erweckung des Lazarus“, das 2017 restituiert wurde. Zum Film in der MEDIATHEK VON 3SAT
  • Begehrt und belastend: NS-Kunstsammlungen in bayerischen Museen - Johannes Gramlich, Historiker und wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Provenienzforschung der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen im Gespräch bei Deutschlandfunk Kultur, Fazit - Kultur vom Tage. Zum Podcast

Unsere digitale Strategie | #PinaDigital

Digitale Medien verändern fortwährend die Wege der Kommunikation, den Zugang zu Wissen und das Lernen in unserer Gesellschaft. Erkunden Sie die Digitale Strategie der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen und erfahren Sie mehr über unsere Beweggründe und Ziele.

www.digital.pinakothek.de

„MÜNCHNER NOTE“

Museen, Bibliotheken und Archive sind als bestandshaltende Einrichtungen an einen demokratischen Bildungsauftrag gebunden, der gegenwärtig im digitalen Raum aufgrund gesetzlicher Rahmenbedingungen nur eingeschränkt wahrgenommen werden kann. In der "Münchner Note" fordern Museen, Bibliotheken und Archive die dringend notwendige politische Unterstützung zur Sichtbarmachung ihrer Sammlungsbestände im digitalen Raum.

Ausführliche Informationen und Download der "Münchner Note" als PDF

Meisterwerke

Albrecht Dürer

Selbstbildnis im Pelzrock, 1500

Details   

Vincent van Gogh

Sonnenblumen, 1888

Details   

Peter Paul Rubens

Raub der Töchter des Leukippos, um 1618

Details   

Caspar David Friedrich

Riesengebirgslandschaft mit aufsteigendem Nebel, um 1819/20

Details   

Franz von Lenbach

Hirtenknabe, 1860

Details   

Moritz von Schwind

Die Morgenstunde, um 1860

Details   

Cy Twombly

Lepanto VII, 2001

Details   

Rembrandt (Harmensz. van Rijn)

Jugendliches Selbstbildnis, 1629

Details   

Claude Monet

Seerosen, um 1915

Details   

Albrecht Altdorfer

Historienzyklus: Alexanderschlacht (Schlacht bei Issus), 1529

Details   

Carl Spitzweg

Der arme Poet, 1839

Details   

Leonardo da Vinci

Madonna mit der Nelke, um 1475

Details   

Édouard Manet

Die Barke, 1874

Details   

Joseph Mallord William Turner

Ostende, 1844

Details